Pflanzung

Pflanzzeit

Die günstigste Pflanzzeit umfasst die Zeiträume von Ende September bis Anfang Dezember und im Frühjahr von etwa Mitte März bis Ende April je nach Bodenzustand. Vorteil der Herbstpflanzung ist die schnellere Wurzelneubildung. Mit Ausnahme der Wachstumsperiode ist das Pflanzen von Rhododendron jedoch jederzeit möglich.
Beim Umpflanzen alter Expemplare sollte der Wurzelballen so groß wie möglich belassen werden. Wird er durch hartes Umstechen beim Ausgraben im Verhältnis zu klein, ist u.U. ein Rückschnitt der Pflanze erforderlich.

Neupflanzung

Das Pflanzloch sollte etwa 3x so groß sein, wie der Ballen. Dabei st zu beachten, dass Rhododendron Flachwurzler sind. Das Pflanzloch sollte entsprechend mehr breit als tief sein. Den Aushub mischen Sie zur Hälfte mit Torf. Bei besonders schwerem Boden sollte ein Bodenaustausch vorgenommen werden (Lesen Sie dazu Bodenbeschaffenheit). Düngergaben beim Einpflanzen sollten vermieden werden.

Bitte prüfen Sie vor dem Einpflanzen, ob der Wurzelballen noch feucht genug ist. Sollte dieses nicht der Fall sein, stellen Sie die Pflanze für einen kurzen Zeitraum in einen möglichst mit Regenwasser gefüllten Bottich (kalkfreies Wasser), bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.
Danach können Sie den Rhododendron einpflanzen und das Pflanzloch mit dem Aushub-Torfgemisch auffüllen. Der Rhododendron sollte so eingepflanzt werden, dass über dem Ballen max. 5cm Erde ist, die nur leicht angedrückt werden sollte.